VERKAUFT – andere Collierketten findest Du hier

FLUORIT AVENTURIN PERLENKETTE

Wasser! Du bist schwerelos und nimmst das Leben entspannt. Dich einfach in Harmonie mit Dir selbst treiben lassen und getragen fühlen in diesem sanften Element. Diese Kette verbindet Dich mit diesem herrlichen Element.

Inspiration

Diese Kette ist vom Gemälde von Claude Monet „Möwen an Themse in London“ (1900) inspiriert und frei gestaltet. Die besonderen Farbeffekte des Londoner Nebels sind in der Edelsteinkette aufgenommen: Unten das Wasser in Blautönen, oben der Nebel in Grüntönen.

Claude Monet reiste um 1900 immer mal nach London. Er buchte sich in einem Hotel mit Blick auf die Themse ein, um den Londoner Nebel und seine einmaligen Farbeffekte zu beobachten und zu malen. Sehr zu seinem Leidwesen änderte sich das Licht durch den Nebel ständig, so dass er den gleichen Effekt nur maximal 5 Minuten beobachten konnte. Dieses Phämomen brachte ihn schier zur Verzweiflung. Der Londoner Zyklus von Monet umfasst ca. 60 Bilder.

Details

Diese Edelsteinkette ist ein handgemachtes Unikat.

Länge und Gewicht: ca 52 cm  und ca 58 g

Edelsteine und Größen der Perlen: glänzender Fluorit (38 Perlen, 8 mm) und matter Aventurin (12 Perlen, 8 mm)

Verarbeitung: Zweistrangig aufgezogen und Stränge miteinander verflochten

Zwischenteile: 6 Stück 925 Silber 8mm Silberkugeln

Verschluss: Magnetverschluss für einfache Handhabung in 925 Silber

Fädelmaterial: haltbarer und flexibler Juwelierdraht