VERKAUFT – andere Collierketten findest Du hier

DESIGN AQUAMARIN PERLEN IN BLAU

Elegant und unkonventionell – zwei Eigenschaften, die sich bei Dir nicht widersprechen, sondern ergänzen. Dieses Lebensgefühl drückst Du auch mit Deinem Outfit aus, zu dem diese Kette einfach gehören muss.

Inspiration

Diese Kette ist von dem Gemälde von Gustav Klimt „Emilie Flöge“ (1902) inspiriert und frei gestaltet.

Emilie Flöge war eine erfolgreiche Haute-Couture-Modeschöpferin. Sie beschäftigte bis zu 80 Schneiderinnen in ihrem Salon in Wien, den sie zusammen mit ihren beiden Schwestern führte. Sie musste diesen 1938 schließen, der zuvor ein Modetreffpunkt der Wiener Gesellschaft war.

In Klimts berühmten Bild „Der Kuss“ geht man davon aus, dass er sich selbst und Emilie als Liebespaar dargestellt hat. Aber auch sonst wurde Emilie immer wieder von ihm gemalt. Klimt entwarf für Emilies Salon ebenfalls Kleider. Die Kleider folgten einem neuen Stil, der die neue Freiheit der Frauen ausdrücken sollte: Sie wurden ohne Korsett getragen und fielen von den Schultern lose herab mit weiten Ärmeln.

Details

Diese Edelsteinkette ist ein handgemachtes Unikat.

Länge und Gewicht: ca 49 cm  und ca 48 g

Edelsteine und Größen der Perlen: 43 Aquamarinperlen (8 mm), 24 bunte Hämatit (3 mm), 21 blaue Rondellen in blau (Metall, Glas), 2 blaue Swarovskiperlen (8 mm), 1 handgearbeitete hellgraue Bohemianperle

Verschluss: Edelstahl-Magnetverschluss

Fädelmaterial: haltbarer und flexibler Juwelierdraht