Thulit

Mohshärte 6-7; Dichte 3,15 bis 3,36 g/cm3

Der seltene rosenrot-weisse Edelstein kommt besonders in Australien, Namibia, Norwegen und USA vor.

Das Besondere an dem Stein ist seine Hitzeempflindlichkeit: Schon der Kontakt mit einer Lötflamme kann dazu führen, dass sich Blasen bilden und der Stein aufquillt.

Der Name stammt von der sagenumwobenen Insel Thule. In der Antike stand Thule sprichwörtlich für den äußerten Nordrand der Welt. Nach neueren Erkenntnissen entspricht Thule wahrschienlich der norwegischen Insel Smøla vor Trondheim.

Der Thulit gehört zu der Zoisit-Gruppe der Minaeralien.

Reiner Zoisit ist farblos und erhält seine Farbe (grau, Rosa, rot, violett, etc) durch verschiedene Beimengungen. Die Strichafarbe ist immer weiss.