Wassily Kandinsky

Wassily Kandinsky "Himmelblau" (1940)

Echte Edelsteinkette aus Angelit

Klein – aber oho! Zarte Blautöne kunstvoll kombiniert mit allerlei Farben. Wenn Du es magst, auf außergewöhnlichen Schmuck angesprochen zu werden, dann ist diese Edelsteinkette genau richtig für Dich. Diese einzigartige Kreation wertet jede Garderobe auf, ob im Alltag, Beruf oder zu festlichen Anlässen.

Inspiration

Diese Edelsteinkette ist von dem Gemälde von Wassily KandinskyHimmelblau“ (1940) inspiriert und frei gestaltet.

Das Bild gehört zum Spätwerk von Kandinsky, der 1944 in Paris starb. In dieser Phase experimentiert er mit biomorphen Figuren, wie sie damals von dem Surrealisten populär wurden. Er kombiniert seinen früheren Stil aus seiner Zeit am Bauhaus und bewahrt dabei seine ausdrucksstarke Farbwahl.

Details

Länge und Gewicht: 48,5 cm und 27 g

Edelsteine und Größen der Perlen: blauer Angelit (6 mm), diverse Schmucksteine in 3-4 mm: Amazonit, Amethyst, Carneol, Bernstein, Andenopal, Malachit, Chrysopras, Spinell

Zwischenperlen: 925er Silber

Verschluss: Langer Qualitäts-Magnetverschluss 925er Silber 6 mm

Fädelmaterial: haltbarer und flexibler Juwelierdraht


Wassily Kandinsky

Wassily Kandinsky "Eisenbahn bei Murnau"

Echte Edelsteinkette aus Onyx, Blauachat, Bernstein, Aventurin

Glänzender schwarzer Onyx kombiniert mit vielfältig bunten Edelsteinen ziehen hier die Blicke auf sich. Stilistisch gesehen ist diese echte Edelsteinkette ein Highlight: Gekonnt spannt sie den Bogen zwischen Klassik und Moderne, wertet mühelos den Lieblingspullover auf und blitzt elegant unter dem Blazer hervor.

Inspiration

Diese Edelsteinkette ist von dem Gemälde von Wassily Kandinsky „Eisenbahn bei Murnau“ (1909) inspiriert und frei gestaltet.

Kandinsky und seine Partnerin Gabriele Münter leben ab 1909 in Murnau. In dieser Zeit fällt dort auch der Startschuss für die berühmte Künstlerbewegung „Der Blaue Reiter“ und viele zeitgenössische Künstler (z.B. Franz Marc und viele andere) kommen zu Besuch.

Am Grundstück führt die Bahnstrecke München – Garmisch vorbei und die täglich vorbeidampfende Eisenbahn inspiriert Kandinsky zu diesem Bild. Besonders ist hier die fast naive Darstellung des Zuges und der Eindruck von Bewegung durch den weißen Rauch, das flackende Sonnenlicht unter den Zugrädern und die weiß flatternden Tücher der Kinder am Bildrand.

Wassily Kandinsky "Eisenbahn bei Murnau" (1909) © Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München
Wassily Kandinsky „Eisenbahn bei Murnau“ (1909) © Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München

Details

Länge und Gewicht: 49 cm und 24 g

Edelsteine und Größen der Perlen: Onyx (Spindel 6×20 mm), Bernstein, Blauachat, Calcit, Aventurin, Rauchquarz je 4 mm

Zwischenperlen: 925er Silber vergoldet

Verschluss: Langer Qualitäts-Magnetverschluss 925er Silber vergoldet 6 mm

Fädelmaterial: haltbarer und flexibler Juwelierdraht


Wassily Kandinsky "Sintflut" Improvisation

SAPHIR SMARAGD RUBIN

Die funkelnde Strahlkraft der bunten facettierten Edelsteine machen diese Kette so begehrenswert. Die gewählten Edelsteine im Farbverlauf machen aus diesem Schmuckstück einen kleinen Schatz: Stilsicher, elegant und zeitlos wertet diese Kreation jede Garderobe auf, ob im Alltag, Beruf oder zu festlichen Anlässen.

Gleich hier für 327 Euro in meinem Amazon Shop bestellen. Klicke auf das Amazon Logo

 

 

Inspiration

Diese Edelsteinkette ist von dem Gemälde von Wassily Kandinsky „Sintflut“ (1913) inspiriert und frei gestaltet.

Man könnte die Aussage dieses Bildes mit „Neubeginn“ übersetzen: Zu seinem Bild sagt Kandinsky selbst „Ein großer, objektiv wirkender Untergang ist ebenso ein vollständig und im Klang abgetrennt lebendes Loblied, wie ein Hymnus der neuen Entstehung, die dem Untergang folgt.“

Wassily Kandinsky, Improvisation Sintflut, 1913 © Städtische Galerie im Lenbachhaus
Wassily Kandinsky, Improvisation Sintflut, 1913 © Städtische Galerie im Lenbachhaus

Details

Diese Edelsteinkette ist ein handgemachtes Unikat.

Länge und Gewicht: 45,5 cm, 26 g

Edelsteine und Größen der Perlen: Saphir Smaragd Rubin (4-5 mm)

Zwischenteile: 925er Silber

Verschluss: Langer Qualitäts-Magnetverschluß 925er Silber (6 mm)

Fädelmaterial: haltbarer und flexibler Juwelierdraht

 

Gleich hier für 327 Euro in meinem Amazon Shop bestellen. Klicke auf das Amazon Logo

 


Wassily Kandinsky „Leichtes“ (1930)

Wassily Kandinsky "Leichtes" 1930

AMAZONIT RHODONIT ACHAT JASPIS

Ein Schmuckstück das Luxus und Leichtigkeit verbindet und pure Lebensfreude ausstrahlt. Die rose-goldenen Zwischenteile unterstreichen das Leuchten der Farbedelsteine und runden den Entwurf ab. Ein echter Blickfang, der mühelos den Lieblings-Strickpullover aufwertet oder vorwitzig unter dem Blazer hervor bitzt.

Gleich hier für 237 Euro in meinem Amazon Shop bestellen. Klicke auf das Amazon Logo

 

Inspiration

Diese Edelsteinkette ist von dem Gemälde von Wassily KandinskyLeichtes“ (1930) inspiriert und frei gestaltet.

Das Bild entsteht während Kandinsky’s Zeit als Lehrer am Bauhaus. In dieser Zeit bevorzugt er die abstrakten geometrischen Formen in seinen Bildern und bleibt dabei.

Im gleichen Jahr lernt Kandinsky den Kunstsammler Guggenheim kennen. Guggenheim kauft einige seiner Bilder und beginnt damit seine Sammlung abstrakter zeitgenössischer Kunst. Mit der Zeit vergrößert sich die Sammlung auf über 150 Werke Kandinsky’s. Sie ist heute als größte Sammlung seiner Werke im berühmten Guggenheimmuseum in New York City zu sehen.

 

Details

Diese Edelsteinkette ist ein handgemachtes Unikat.

Länge und Gewicht: 46 cm, 12 g

Edelsteine und Größen der Perlen: Amazonit (6×3 mm), Rhodonit (4 x 3 mm), Achat (4 mm), Calcit (4 mm), Leopardenjaspis (4 mm)

Zwischenteile: 925er Silber rosevergoldet

Verschluss: Langer Qualitäts-Magnetverschluß 925er Silber rosevergoldet (6 mm)

Fädelmaterial: haltbarer und flexibler Juwelierdraht

Gleich hier für 237 Euro in meinem Amazon Shop bestellen. Klicke auf das Amazon Logo


Wassily Kandinsky, „München – Die Isar, 1901“ © Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München

Wassily Kandinsky "München - Die Isar"

AZURIT KYANIT LANDSCHAFTSJASPIS LAPISLAZULI ANGELIT

Dynamisch, lebensfroh und wunderbar individuell: Die warmen Erdtöne verbunden mit kräftigem Blau verleihen der Kreation einen energetischen Charme. Zeitlos wertet diese Edelsteinkette jede Garderobe auf, ob Alltag, Beruf oder zu festlichen Anlässen.

Inspiration

Diese Edelsteinkette ist von dem Gemälde von Wassily Kandinsky „München – Die Isar“ (1901) inspiriert und frei gestaltet.

Kandinsky erhält an diversen Kunstschulen in München hervorragenden Unterricht, fühlt sich aber durch die akademischen Zwänge zu sehr beschränkt. Daher zieht er es vor, selbständig in der freien Natur zu malen: Zunächst an verschiedenen Plätzen in München, dann in der näheren Umgebung und später auf Reisen im Ausland. Dieses Bild ist eines der ersten Freilichtbilder, die in dieser Zeit entstehen. Er nutzt in dieser Phase gerne den Spatel als Zeichenwerkzeug, wodurch die Farbe unregelmäßig teils sehr dick, teils mit durchschimmernder Leinwand aufgetragen wird.

Wassily Kandinsky, „München – Die Isar, 1901“ © Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München
Wassily Kandinsky, „München – Die Isar, 1901“ © Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München

Details

Diese Edelsteinkette ist ein handgemachtes Unikat.

Länge und Gewicht: 48 cm, 29 g

Edelsteine und Größen der Perlen: Azurit (6 mm), Kyanit (7 x 9 mm), Landschaftsjaspis (6 mm) Angelit (6 mm) Lapislazuli (4 mm)

Zwischenteile: 925er Silber

Verschluss: Langer Qualitäts-Magnetverschluß 925er Silber

Fädelmaterial: haltbarer und flexibler Juwelierdraht


Wassily Kandinsky „Holland Strandkörbe“ (1904) © Lenbachhaus

Wassily Kandinsky "Holland"

GELBER OPAL AQUAMARIN LAPISLAZULI

Dynamisch, lebensfroh und wunderbar individuell: Die sandfarbenen Glitzeropale vereint mit funkelndem facettiert geschliffenen Aquamarin und edlem Lapislazuli sowie vergoldeten Elementen. Eine Kreation, bei der man sofort an Sommer, Sonne, Strand und Meer denkt. Den Urlaub quasi immer dabei.

Das Spiel von Form und Farbe zeichnet diese Edelsteinkette aus und führt unterschiedliche Elemente zu einer stimmigen Gesamtkomposition zusammen. Ein Schmuckstück, das zu jedem Stil passt und sich ideal als Geschenk eignet.

 

Inspiration

Diese Edelsteinkette ist von dem Gemälde von Wassily Kandinsky „Holland“ (1904) inspiriert und frei gestaltet.

Kandinsky gründete 1901 die Künstlervereinigung „Phalanx“. Diese organisierte Ausstellungen und unterhielt eine Kunstschule, wo Kandinsky auch unterrichtete. So lernte er Gabriele Münter – seine Schülerin –  Anfang 1902 kennen und beide wurden ab 1903 ein Paar. Sie begannen ein ausgedehntes ca 5 jähriges Wanderleben, dass sie in viele Länder führte: Tunesien, Frankreich und auch Holland, wo Kandinsky dieses Bild malte.

Wassily Kandinsky „Holland Strandkörbe“ (1904) © Lenbachhaus
Wassily Kandinsky „Holland Strandkörbe“ (1904) © Lenbachhaus

Details

Diese Edelsteinkette ist ein handgemachtes Unikat.

Länge und Gewicht: 49 cm, 27 g

Edelsteine und Größen der Perlen: gelber Opal (6 mm), Aquamarin facettierte Rondelle (7 mm), Lapislazuli (8 mm)

Zwischenteile: 925er Silber vergoldete Linsen

Verschluss: Langer Qualitäts-Magnetverschluss 925er Silber vergoldet 8 mm

Fädelmaterial: haltbarer und flexibler Juwelierdraht


Wassily Kondinsky „Paradies“ © Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München

Wassily Kandinsky "Paradies" - lange Kette

MORGANIT SODALITH PYRIT MIT BERGKRISTALL

Dynamisch, lebensfroh und wunderbar individuell: Die warmen Erdtöne verbunden mit kräftigem Blau verleihen der Kreation einen energetischen Charme. Für den Blickfang sorgt der glitzernde Pyrit mit dem eleganten schlichten Bergkristall. Zeitlos wertet diese Edelsteinkette jede Garderobe auf, ob Alltag, Beruf oder zu festlichen Anlässen.

Inspiration

Diese Edelsteinkette ist von dem Gemälde von Wassily Kandinsky „Paradies“ (1911) inspiriert und frei gestaltet.

Wassily Kondinsky „Paradies“ © Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München

Kandinsky nicht nur Maler, sondern auch ein grosser Kunsttheoretiker. Als dieses Bild entstand, beschäftigte er sich zum Beispiel mit der Wahrnehmung von Farbe mit allen verfügbaren Sinnen: „… muss freilich das Sehen nicht nur mit dem Geschmack, sondern auch mit allen anderen Sinnen im Zusammenhang stehen, … manche Farben können unglatt, stechend aussehen, wogegen andere wieder als etwas Glattes, Samtartiges empfunden werden, so dass man sie gerne streicheln möchte“.

Details

Diese Edelsteinkette ist ein handgemachtes Unikat.

Länge und Gewicht: 100 cm, 47 g

Edelsteine und Größen der Perlen: Morganit (6 mm), Sodalith (6 mm), Bergkristall (6 mm), Pyrit (4 mm)

Verschluss: 925er Silber vergoldet

Fädelmaterial: haltbarer und flexibler Juwelierdraht